Nike

fitness armband nikeHier finden Sie alle Fitness-Armbänder von Nike. Nike ist einer der größten Hersteller von Sportartikeln und auf der ganzen Welt ein Begriff. Schon seit längerem bietet Nike mit dem Nike+ Fuel Band ein Fitness-Armband für Sportler an. Aktuell gibt es von Nike zwei Fitness-Armbänder, das weiterentwickelte Nike+ Fuel Band SE und die Nike+ Sportwatch, welche ein hochwertiger Trainings-Computer ist. Die Armbänder sind immer in verschiedenen Designs erhältlich.

PRODUKTFILTER
Preisspanne
Hier können Sie eine Preisspanne festlegen.
Nutzergruppe
Für welche Nutzergruppe ist das Fitness-Armband gedacht?
Bewertung
Filtern Sie hier nach der Bewertung aus unseren Test.
Eigenschaften
Wählen Sie hier eine oder mehrere Eigenschaften die ihr Wunsch-Fitness-Armband mitbringen soll.
Hersteller
Wählen Sie hier einen oder mehrere Hersteller.
Kompatibilität
Wählen Sie hier die Kompatibilität mit Ihrem Smartphone aus.
Besonderheiten

Über Nike Fintess-Armbänder

Als Hersteller von Produkten aller Art im Bereich Sport ist der Name Nike überall auf der Welt bekannt und berühmt. Im Jahr 1964 als Blue Ribbon Sports gegründet, firmierte die Firma 1971 zu Nike um. Bis dahin waren es im Prinzip ausschließlich Schuhe, die das Unternehmen hergestellt hat. Von Anfang an war es jedoch die Strategie, die Schuhe eng mit den Namen von berühmten Sportlern zu verbinden, um sie bei potenziellen Käufern besser im Gedächtnis zu verankern. Berühmtestes Beispiel für diese Vorgehensweise ist bis heute Michael Jordan, der wohl beste Basketballer aller Zeiten, den Nike früh unter Vertrag genommen und mit ihm eine eigene Marke – das berühmte Air Jordan – entwickelt hat. Mit Sportlern aus anderen Gebieten ist der Konzern ebenso verfahren, etwa bei Tiger Woods.

Weil Nike sich auf andere Sportarten ausgedehnt hat, wurde es nötig, irgendwann nicht mehr nur Schuhe zu produzieren. In Sachen Sportbekleidung stellt das Unternehmen heute fast alles her, von T-Shirts bis Shorts, von Turnhosen bis Sweatshirts, von Jerseys bis Poloshirts. Doch auch Zubehör wie Bälle für viele Sportarten, Mützen, Rucksäcke und Taschen, Socken, Handschuhe und Uhren gehören inzwischen zum Sortiment.

Wie andere Marken setzt auch Nike inzwischen auf elektronisches Equipment, das beim Sport Verwendung findet, und Gadgets. Fitness-Armbänder wie das Fuelband im Wearable-Bereich will Nike auch in Zukunft weiterführen. In diesen Geschäftszweig, der Nike+ heißt, fällt auch die Nike+ Training Club App, die mit den Betriebssystemen iOS (Apple) und Android (Google) kommunizieren und dabei Fitness-Daten auf das Smartphone übertragen kann. Nike+ zeichnet also auf Wunsch alle Aktivitäten des Tages auf, natürlich auch über einen längeren Zeitraum. Zudem wirbt der Konzern damit, dass sich mit dieser Idee persönliche Fitness-Ziele setzen und erreichen lassen. Auch intelligentes Training und die Verbesserung der Leistung sollen auf diesem Weg möglich sein.

Nike hat inzwischen angekündigt, dass die Entwicklung der Wearables nicht weiter verfolgt wird, am Fuelband soll jedoch festgehalten werden.