| Datum:  | Letztes Update: 

Das Medisana ViFit im Test

Teilen Sie diesen Testbericht:

Amazon.de Preis: 55.90 28.90 (as of 24. September 2017, 10:00)*

Günstigeren Preis im Preisvergleich finden »

Dafür, dass dieses Band schon günstig erhältlich ist, leistet es erstaunlich viel. Die Gestaltung des Activity-Trackers ist äußerst gelungen und sehr modern. Zudem ist es etwas besonderes, dass der Tracker auch ohne Armband benutzt werden kann. Das dazugehörige Armband ist in 5 Farben erhältlich, dabei zum Beispiel schwarz, blau und grün.

Weiterführend: Hier finden Sie noch mehr Tracker von Medisana.

Die Vor- und Nachteile im Schnellüberblick

Vorteile Nachteile
auch ohne Armband nutzbarSpiegelung im Sonnenlicht
sehr genaues tracking der Schritte
5-7 Tage Akku

Bei Amazon.de ansehen »

Verarbeitung und Lieferumfang

Der Tracker und auch die Armbändern sind in unserem Test durch ihre gute Verarbeitung aufgefallen, zudem gibt Medisana eine 3-jährige Garantie. Das Fitness-Armband soll 5-7 Tage halten und genau zu diesem Ergebnis kamen wir auch.

Der Tracker besitzt ein hochauflösendes OLED-Display und bietet somit immer alle relevanten Informationen auf Abruf. Leider ist das Band nicht wasserfest und sollte daher am besten auch bei Regen geschützt getragen werden.

Die Features

Eine ganz große Besonderheit am Medisana Vifit ist die Nutzung des Trackers ohne Armband. Dieser lässt sich kinderleicht an der Kleidung befestigen oder auch einfach in der Hosentaschen verstauen, jedoch wird auch ein Armband mitgeliefert. Das Vifit erfasst die Anzahl der Schritte, die zurückgelegte Strecke, die Bewegungszeit, verbrannte Kalorien und das Erreichen des Tagesziels.

Ein weiterer Vorteil gegenüber anderen Tracker ist sein hochsensibler Bewegungsensor. Dieser erfasst nur Schritte und keine Erschütterungen.

In unserem Test konnten wir dies bestätigen, die Abweichung sind lediglich ein bis zwei Schritte pro 100 Meter.

Zudem kann der Tracker auch zur Analyse des Schlafs genutzt werden. Hierbei muss allerdings das Armband angelegt werden, damit der Tracker so nah wie möglich am Körper ist. Dabei wird dann die Bewegungaktivität während des Schlafens gemessen und die Schlafdauer erfasst. Leider fehlt ein Vibrationalarm, um das Band als lautlosen Wecker zu nutzen.

Die Anwendung

Auf dem Display wird die Uhrzeit, das Datum, die verbrannten Kalorien und die bisherigen Schritte angezeigt. Außerdem kann auch der Batteristand und der prozentualle Fortschritt zum Tagesziel eigesehen werden. Online können die Daten dann genausten analysiert gesehen werden. Zudem können hier auch weitere Vitaldaten mit eingepflegt werden. Zum Beispiel kann das Gewicht, der Blutdruck und die verzehrtern Mahlzeiten eigegeben werden.

Diese Informationen kann das System dann dazu verwenden seinem Benutzer noch genauere Informationen zu liefern.

Die Bedienung des Medisana Vifit ist mehr als simpel, es existiert nur ein einziger Knopf. Die aufgezeichneten Daten werden immer bis zu 15 Tage auf dem Gerät gespeichert. Dann muss spätestens eine Synchronisation mit dem Smartphone oder Computer stattfinden.

Zudem ist die Anzeige des Display der ideale Motivator. Sie zeigt alle tagesaktuellen Information direkt an und hilft dabei immer sein Ziel im Blick zu haben. Der Forschritt in Bezug auf das Tagesziel wird stets in Prozent angegeben und auch interessante Werte wie, die Anzahl der Schritte sind schnell einzusehen.

Das Medisana Vifit im Test: Das Fazit

Bei OTTO.de ansehen »
Bei Amazon.de ansehen »

Gute Alternativen zum Vifit

Das Medisana Vifit im Preisvergleich