| Datum:  | Letztes Update: 

Das POLAR Loop 2 im Test

Teilen Sie diesen Testbericht:

Amazon.de Preis: 89.90 66.90 (as of 21. November 2017, 4:00)*

Günstigeren Preis im Preisvergleich finden »

Das Polar Loop 2 ist der Nachfolger des sehr beliebten, günstigen Polar Loop – unserem alten Preis-Leistungs-Tipp. Mit dem Nachfolger hat Polar einige Änderungen am Loop vorgenommen. Im Loop 2 sind jetzt auch diverse Smart- und Mulitmedia Funktionen integriert die das Band zu einem noch besseren Alltags-Begleiter machen. Des weiteren verfügt es natürlich über alle grundlegenden Funktionen eines modernen Fitness-Armbands. Wie sich das Armband in der Praxis schlägt, verrät Ihnen der folgende Testbericht zum Polar Loop 2.

Weiterführend: Hier finden Sie alle Fitness-Armbänder von Polar aus unseren Tests.

Die Vor- und Nachteile im Schnellüberblick

Vorteile Nachteile
angenehm und unauffällig zu TragenWesentlich höherer Preis als Vorgänger, dabei keine wesentlichen Verbesserungen
dauerhafte Motivationdas Band muss erst zugeschnitten werden
Wasserdicht bis 20mnur bedingt für Sportler geeignet


Review von RizKnows – youtube.com

Bei Amazon.de ansehen »

Verarbeitung und Lieferumfang

Das Armband besteht aus weichem sowie elastischem Silikon und hinterlässt einen wertigen, angenehmeren Eindruck als beim Vorgänger. Der hochwertige Edelstahlverschluss fällt besonders positiv auf. Das Armband wirkt recht dezent und wiegt nur rund 38 Gramm. Zum Lieferumfang zählen ein proprietäres USB-Kabel (Aufladen und Synchronisieren), eine Anleitung (wie das Armband zugeschnitten wird), ein Werkzeug zum Verschluss anbringen und ein Ersatzstift.

Insgesamt hinterlassen die Präsentation und Verarbeitung des Fitness-Armbands und des Zubehörs einen wertigen und guten Eindruck.

Die Features

Das Display besteht aus insgesamt 85 LED Punkten und diese zeigen verschiedene Informationen an. Über einen integrierten 3D-Beschleunigungssensor erfasst das Armband die Bewegungen. Dadurch kann das Band feststellen, wie aktiv sein Nutzer ist.

Der Träger wird über die verbrauchten Kalorien, die zurückgelegten Schritte (inklusive Distanz) und über sein Schlafverhalten informiert. Auch die Uhrzeit wird angezeigt. Auf dem Display können alle Werte abgelesen werden. Im Hinblick auf die persönlichen Nutzerdaten gibt der Tracker ein individuelles Tagesziel vor.

Via Bluetooth kann der Loop 2 mit dem Smartphone und einem optionalen Smart Herzfrequenz- oder Pulssensor gekoppelt werden. Über das Display oder den Vibrationsalarm kann das Armband seinen Träger über Inaktivität, eingehende Anrufe, Textnachrichten und Kalendereinträgen, benachrichtigen.

Für einen günstigen Preis bietet der POLAR Loop 2 alle wichtigen Grundfunktionen.

Die Anwendung

Zuerst muss das Armband mittels Werkzeug, einer Schere und Maßband zurechtgeschnitten werden – das gefällt uns immer noch nicht. Die Nutzer sollten dabei sehr vorsichtig sein und nicht sofort zu viel abschneiden. Der POLAR Loop 2 lässt sich anschließend ohne Mühe am Handgelenk anbringen.

Vor der Verwendung müssen sich die Träger auf der Webseite registrieren. Das Band wird am besten am PC mit der Software eingerichtet. Danach wird auf dem Smartphone die Loop App installiert und das Band via Bluetooth gekoppelt.

Im Standardmodus ist das Fitness-Armband dauerhaft aktiv. Der Akku hält laut Hersteller im Durchschnitt maximal 8 Tage lang. Im Test waren es dann aber eher nur 5 Tage.

Für den Trainingsmodus muss das Armband mit einem Herzfrequenz- oder Pulssensor gekoppelt werden. Die Akkulaufzeit ist dann entsprechend geringer. Das tägliche Aktivitätsziel kann über 3 Stufen von wenig aktiv bis viel aktiv eingestellt werden.

Per Knopfdruck lassen sich die verschiedenen Display-Informationen anzeigen. Das LED Display samt allen Informationen ist bei direkter Sonneneinstrahlung leider nicht mehr so gut ablesbar. Das Fitness-Armband ist bis zu 20 Meter wasserdicht und kann beim Duschen, Schwimmen und Tauchen getragen werden.

Die vom erfassten Polar Loop 2 erfassten Daten waren insgesamt sehr genau. Bei der Schlafanalyse hätten wir uns etwas mehr Details und tiefergehende Informationen gewünscht.

Die Motivation

Das Loop 2 funktioniert in der Praxis tadellos und misst alle wichtigen Nutzerdaten. Es motiviert seinen Träger ständig, damit er sein tägliches Aktivitätsziel erreichen kann. Auf dem Display befindet sich ein Balken und dieser füllt sich langsam. Ist der Balken voll, so wurde das Aktivitätsziel erreicht.

Bewegt man sich zu wenig, so erscheint ein Inaktivitätsalarm. Dieser motiviert den Nutzer, sich aktiv zu bewegen. Die Polar Flow App ist einfach sowie übersichtlich und lässt sich problemlos bedienen. Die Nutzer erhalten alle wichtige Informationen auf ihrem Smartphone-Display. Zusätzlich gibt die App den Nutzern wertvolle Tipps.

Die App ist allerdings nicht so gut wie die von Fitbit oder Garmin.

Die solide App, die ständige Motivation über das Display und der Inaktivitätsalarm haben uns im Test besonders gut gefallen.

Das POLAR Loop 2 im Test: Das Fazit

Bei Amazon.de ansehen »

Gute Alternativen zum Loop

Das POLAR Loop 2 im Preisvergleich

[author_bio id=“2″ avatar=“yes“ name=“yes“ bio_paragraph=“0″]