xiaomi mi band 4 news

Mi Band 4: Xiaomi stellt beliebtestes Fitness-Band der Welt neu vor

Das Fitness-Armband Mi von Xiaomi ist das beliebteste (am meisten verkaufte) Fitness-Armband weltweit. Jetzt hat der chinesische Hersteller das Band noch einmal überarbeitet und am 6. Juli 2019 die vierte Generation von Mi auf den Markt gebracht – so bei Winfuture.de zu lesen. Wir informieren Sie über die wichtigsten Features der Neuauflage!

Neues Display, neue Benutzeroberfläche, neue Funktionen – und ein neuer Preis

Xiaomi hat dem Mi Band 4 ein farbunterstütztes AMOLED-Display verpasst, das ganze 0,95 Zoll groß ist. Die Vorgänger hatten noch kein Display beziehungsweise solche, die ohne Farbe auskommen mussten. Neu ist auch die Auflösung, die jetzt bei 240 x 120 Igeln liegt. Das Display ist mit einer Abdeckung aus kratzresistentem 2,5D-Glas versehen, das eine Anti-Fingerabdruck-Beschichtung hat. Ein zentraler Home-Button und Touch-Unterstützung sind weitere neue Features.

Das Band ist mit einem 135 mAh großen Lithium-Polymer-Akku ausgestattet. damit soll das Band bis zu 20 Tage lang durchladen. Zwei Stunden Ladezeit machen es anschließend wieder fit. Der Adapter mit USB-Port zum Laden gehört dazu. Sie können das Mi Band 4 bis zu einer Wassertiefe von 50 m tragen. Es verfügt nach wie vor über einen Herzfrequenzmesser.

Neue Funktionen

Xiaomi hat dem Band neben den Standard-Features wie Kalorien- und Schrittzähler auch einige neue Funktionen mitgegeben. Die dauerhafte Überwachung der Herzfrequenz ist neu, und das Band warnt neuerdings auch bei Unregelmäßigkeiten. Ebenfalls neu dabei: Trainingsmodi für Laufband und Radfahren, Schwimmen, physisches Training, Rennen und Laufen.

Sie können das Band auch nutzen, um Ihr Handy zu entleeren. Es ist als Stoppuhr und Wecker einsetzbar und kann nach einem verbundenen Telefon suchen. Selbstverständlich ermöglicht Xiaomi auch, dass Sie Anrufe und Nachrichten vom Smartphone durchstellen lassen. Die Musikwiedergabe steuern Sie ebenfalls vom Fitness-Armband aus.

Technische Daten

Xiaomi hat das Mi Band 4 22,1 g leicht gemacht. In Deutschland ist das Band nur in der Farbe Schwarz erhältlich, in China bringt der Hersteller verschiedene Farben auf den Markt. Das Armband ist aus verstärktem Kunststoff gefertigt. Xiaomi gibt dem Mi Band 4 einen Arbeitsspeicher mit 512 KB und eine ROM mit 16 MB mit. Eingebaut sind ein Drei-Achsen-Gyroskop und ein ein Drei-Achsen-Beschleunigungsmesser. Dazu kommt ein Kapazitäten Abstandssensor. Sie stellen die Verbindung zu Ihrem Smartphone per Bluetooth 5.0 her, Bluetooth 4.x wird ebenfalls unterstützt. In China kommt das Band mit NFC-Support auf den Markt. Ob das Gerät das in Deutschland auch kann, ist noch nicht bekannt.

Zwei Versionen, zwei Preise

Das Mi Band 4 wird in China etwa 22 Euro in der Standardversion kosten, inklusive NFC setzt Xiaomi den Preis mit 30 Euro an. Wann genau die Bänder in welcher Version und in welchem europäischen Land erhältlich sind, ist noch nicht ganz klar. Winfuture veröffentlichte am 12. Juni die Neuigkeit, dass das Mi Band 4 in Spanien ab dem 26. Juni 2019 für 34,99 Euro als Mi Smart Band 4 verkauft werden würde. Die spanische Webseite von Amazon ermöglicht, das Band nach Deutschland oder Österreich liefern zu lassen. Vorbestellungen seien möglich.

Erste Video-Reviews

Review von Dan’s Gadgets – youtube.com

Review von xiaomify – youtube.com

Lage in Deutschland?

In Deutschland ist das Band seit dem 6. Juli verfügbar, wie verschiedene Webseiten angeben. Die Preise variieren: Wer bei Gearbest, einem chinesischen Händler, bestellt, bekommt das Band für 31,08 Euro. Allerdings ist das Band aus China bis zu 20 Tage unterwegs und wird vom Zoll kontrolliert, wodurch eine Einfuhrumsatzsteuer von 19 % zum Kaufpreis dazukommen. Wichtig: Bestellen Sie die Global-Version, nicht die chinesische!

Bei Saturn und anderen Händlern in Deutschland können Sie das Xiaomi Mi Band 4 vorbestellen. Die Preise variieren zwischen 39 und 50 Euro. Wenn Sie bei Amazon bestellen, beachten Sie bitte: Amazon bietet das Band selbst nicht an. Die Angebote auf der Plattform stammen von Händlern, die in den meisten Fällen ihre Ware aus China versenden. Lediglich bei einigen Prime-Angeboten lagern die Produkte in Europa.

Unser Testexemplar ist schon bestellt und auf dem Weg zu uns. Sobald wir das Xiaomi Mi Band 4 in den Händen halten erweitern wir unseren Fitness-Tracker Test auch um dieses Modell.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Captcha loading...