aipower wearbuds

Neue Bluetooth-Kopfhörer mit integriertem Fitnesstracker

Das Unternehmen Aipower möchte ab Oktober 2019 die Bluetooth-Kopfhörer zum Preis von 199 Dollar anbieten. Aktuell können Interessierte die neuartige Kombination aus Fitnesstracker und Kopfhörer bei Kickstarter für 100 Dollar weniger erwerben.

Nach Angaben des Herstellers Aipower zeichnen sich die Wearbuds durch „überzeugende Sound- und Fitness-Tracker-Funktionen“ aus. Im Rahmen einer Kickstarter-Kampagne bittet das Unternehmen um nachhaltige Unterstützung für die Weiterentwicklung des Produkts. Aipower-Mitbegründer Oliver Sha Fei erläuterte, dass kabellose Ohrhörer „nicht wirklich“ kabellos seien, weil eine Ladehülle mitgeführt werden müsse.

Darüber hinaus sei es bei diesen Modell nicht möglich, sie ein- oder auszuschalten. Bei den Wearbuds sei es hingegen möglich, diese in einem Fitnessarmband zu verstauen und mit Energie aufzuladen, so Sha Fei weiter in seinen Ausführungen. Demnach sollten die Wearbuds von Aipower die weltweit sowohl ersten als auch echten Drahtlos-HiFi-Ohrhörer sein, welche sich in einem Fitnessarmband aufbewahren lassen.

Review von Unbox Therapy – youtube.com

Für den Betrieb der Wearbuds wird ein nicht näher beschriebener Chipsatz von Qualcomm verwendet, welcher aptX sowie Bluetooth 5.0 unterstützt. Der Frequenzgand der beiden Kopfhörer bewegt sich zwischen 20 Hz und 20 KHz bei einem Schalldruckpegel von 88 dB. Darüber hinaus sind die Wearbuds gegen das Eindringen von Wasser nach der Schutzklasse IPX6 geschützt. Für eine Abspielzeit von rund 5,5 Stunden sorgen 35 mAh starke Akkus, die sich in den jeweiligen Ohrhörern befinden. Bei der Nutzung in Verbindung mit dem Fitnessarmband soll laut Hersteller die Spielzeit auf knapp 12 Stunden steigen. Außerdem sind die Ohrhörer mit dem so genannten Mono-Modus ausgestattet, welcher Freisprech-Telefonat ermöglicht.

Das Fitnessband selbst zählt automatisch alle vom Träger getätigten Schritt sowie die bis dahin verbrannten Kalorien. Außerdem bietet es eine Herzfrequenzmessung, um den eigenen Schlafrüster zu überwachen. Mittels Touchscreen ermöglicht das Fitnessband Zugriff auf Benachrichtigungen sowie Fitnessdaten am Handgelenk. Erstellte Fitnessberichte sind in der dazugehörigen Aipower-App gespeichert.

Begonnen hat die Kickstarter-Kampagne am 20. Juni. Bereits wenige Minuten nach dem offiziellen Start war das Finanzierungsziel von 40.000 Dollar erreicht. Die Auslieferung der Wearbuds soll im Oktober erfolgen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Captcha loading...