garmin vivosmart hr tipps tricks

Garmin Vivosmart HR: Tipps und Tricks

Holen Sie mehr aus Ihrem Garmin Fitness-Tracker heraus

Zwar hat Garmin mit dem Vivosmart 3 schon einen Nachfolger präsentiert, doch das Garmin Vivosmart HR und sein leicht verbesserter Bruder Vivosmart HR+ gehören immernoch zu unseren Testsiegern unter den Fitness-Trackern.

Die beiden Bänder haben in unseren Tests gut abgeschnitten, vor allem das Vivosmart HR+ – unsere Top-Empfehlung für Läufer, die durch das eingebaute GPS genaue Streckendaten erhalten wollen. Doch in den Geräten steckt noch viel mehr, als man zunächst vermutet. Es gibt eine Vielzahl versteckter Optionen, die Ihre „Vivosmart-Erfahrung“ sogar noch besser machen. Lesen Sie hier unsere Garmin Vivosmart HR Tipps.

Weiterführend: Das Garmin Vivosmart HR im Test
Weiterführend: Das Garmin Vivosmart HR+ im Test

Personalisierte Schrittlänge für Laufbänder

Etwas für Vivosmart HR Nutzer, die nicht in den Genuss von GPS kommen – dieser Trick kann Entfernungen präziser festlegen und erspart Ihnen damit, Ihr Smartphone zum Laufen mitzunehmen. Auch für Laufbänder ist das extrem nützlich.

Sie müssen zunächst eine bestimmte, festgelegte Strecke laufen – begeben Sie sich also zu Ihrer Lieblingslaufstrecke und laufen Sie 400m. Notieren Sie sich die Anzahl der Schritte. Gehen Sie in der Garmin Connect App auf Menü->Garmin Geräte->Nutzereinstellungen->Benutzerdefinierte Schrittlänge und tragen Sie die von Ihnen gelaufene Entfernung und die Anzahl der zurückgelegten Schritte ein. Dies bestimmt Ihre Schrittlänge und macht Läufe ohne GPS-Einsatz genauer.

Ändern Sie Ihre Ziele

Ihr Garmin Vivosmart HR Gerät gibt Ihre Ziele, basierend auf Ihrer Übungshistorie, automatisch vor, die sich im Laufe der Nutzungszeit immer weiter verändern. Sie können diese natürlich auch in Garmin Connect ändern.

Wir haben fast 40 Minuten gebraucht, um diese Einstellung zu finden. So sparen Sie sich diese Zeit: Gehen Sie auf Garmin Connect (connect.garmin.com) und dann zu Menü -> Geräte. Gehen Sie in Ihr Aktivitäts-Tracking-Gerät und dann in die Nutzereinstellungen. Gehen Sie nach unten auf Ziele. Schalten Sie Auto-Ziel ab, wenn dies aktiviert sein sollte und tragen Sie dann die Anzahl der Schritte ein, die Sie erreichen möchten. Vergessen Sie nicht, auf Speichern zu klicken.

Ihr Garmin als HR-Monitor verwenden

Sie können Ihr Garmin Vivosmart HR auch mit anderen Garmin Geräten verbinden und den Herzfrequenz-Monitor im Broadcast Modus verwenden. Noch besser wäre es, wenn diese Funktion für Apps wie Strava oder RunKeeper offen wäre, aber so ist das nun mal.

Gehen Sie im Gerät auf Einstellung->Herzfrequenz und wechseln Sie in den Broadcast-Modus. Tippen Sie darauf, um zu beginnen. Dann schalten Sie das Garmin-Gerät an, auf dem Sie die Daten erhalten möchten.

Ändern des Laufdaten-Layouts

Sie können auch die Anzeigereihenfolge der Lauf- und Sportdaten ändern. Wenn Sie zu den Läufern gehören, die sich gerne bestimmte Metriken ansehen, kann diese Anpassung die Sache für Sie erleichtern.

Gehen Sie ins Web-Interface von Garmin Connect und dann auf Menü -> Geräte. Wählen Sie Ihr Aktivitäts-Tracking-Gerät und wechseln dann in die Laufeinstellungen. Eine Liste der Menübildschirme wird von 1-4 nummeriert angezeigt. Sie können eine neue Reihenfolge festlegen, indem Sie das Drop-Down-Menü anwählen.

Alarm einstellen

Sie können Ihr Garmin Vivosmart HR auch als Alarm verwenden, das muss allerdings zu Beginn in der Garmin Connect App eingestellt werden. Gehen Sie zu den Einstellungen> Garmin Geräte> Vivosmart HR und wählen Sie dann Geräteeinstellungen. Die obere Option ist der Alarm, diese wählen Sie an. Stellen Sie zunächst die Uhrzeit und Intervall ein, dann drücken Sie auf den Zurück-Knopf, damit die Änderungen gespeichert werden. Ihr Gerät sollte sich nun synchronisieren und der Alarm eingestellt sein.

Ändern der Bildschirmausrichtung

Sie können Ihr Garmin Vivosmart HR im Hoch- oder Querformat verwenden, je nachdem, was Ihnen lieber ist. Diese Option steht Ihnen während der Geräteeinrichtung zur Verfügung und kann jederzeit geändert werden.

Um das Bildschirmlayout anzupassen, gehen Sie zum Garmin Connect Web-Interface und dann auf Menü> Geräte. Gehen Sie in Ihr Gerät und wählen Sie Geräteeinstellungen. Unten können Sie dann die entsprechende Orientierung auswählen und auch festlegen, an welchem Handgelenk Sie den Tracker tragen.

PS: Eine Übersicht unserer aller getesteten Fitness-Armbänder von Garmin finden Sie hier.

Bilder und Grafiken von Garmin.com und Fitnessarmband.eu

Gefällt Ihnen Dieser Ratgeber? Dann lassen Sie ihre Freunde davon wissen und bewerten Sie ihn! 🙂
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)

Loading...